Programm

Geilenkirchener Künstler zeigen „MannS Bilder“

Der Kulturverein GK-Kulturgut! veranstaltete eine weitere Ausstellung im Geilenkirchener Haus Basten: Die 3. Ausstellung in diesem Jahr findet unter dem neu gewählten Vorstand mit dem 1. Vorsitzenden Willi Arlt statt.

Unter dem Thema „MannS Bilder“ zeigen vier Künstler aus der Region ihre Kunstobjekte, in Erwiderung zur Frauenausstellung im vorigen Jahr. Die Aussteller Joep Albertz, Herbert Aretz, Willi Arlt und Peter Hyden sind vereint in der Künstlergruppe GK-Kunst vom Kulturverein GK-KULTURgut!

Die Bilder von Joep Albertz sind „Gegenstandslos“. Aktionen und Interaktionen von Farbe entfalten sich vor dem Betrachter. Diese Welt der Farben bietet eine Wirklichkeit, die ohne Worte und Sprache Bestand hat. Schwerpunkt der Arbeiten des Geilenkircheners Herbert Aretz ist die Aquarellmalerei.

Aber auch Zeichnungen in Bleistift, Tusche und Pastellkreide gehören zu seinen vielfältigen Arbeitsweisen. Schwerpunkte seiner Darstellungen kommen überwiegend aus der Architektur. Der Schwerpunkt des Schaffens von Willi Arlt liegt in der Gestaltung von Skulpturen aus Baustahl. Oft sind es menschlich wirkende Figuren. Manchmal sind die Werke aus einer Geschichte heraus entstanden und sie visualisieren die Gedanken und Gefühle. Dazu kommen abstrakte Stahlgebilde. Für Peter Hyden bedeutet die Malerei Meditation. Schon immer haben ihn das Medium Farbe, die Malerei und die dazugehörige Geschichte fasziniert. Sein Schwerpunkt liegt in der Acrylmalerei. Die Ausstellung wurde eröffnet mit der Vernissage am Sonntag, 9. September, im Haus Basten. Der Kunsthistoriker Dr. Dirk Tölke aus Aachen hielt die Einführungsrede. Die Ausstellung ist geöffnet bis zum 7. Oktober, jeweils an den Sonntagen sowie am 3. Oktober von 11 bis 18 Uhr und donnerstags von 16 bis 19 Uhr. (Quelle Geilenkirchener Zeitung)